Kommunikation ist nicht das, was Sie sagen, sondern das, was bei Ihrem Gegenüber ankommt.

Kommunikation ist die Basis des Verstehens und der Ursprung aller Missverständnisse. Worte und Wörter sind immer persönlich. Was sie verbindet: Es geht um Menschen. Was Sie sagen und wie Sie es sagen, zeigt Ihre Persönlichkeit, die Ihres Unternehmens, Ihrer Marke, Ihrer Leistungen und Ihrer Angebote. Worte und Wörter sind Ihre Stimme. Geben Sie sich Ihre eigene Stimme – und nutzen Sie sie!

Leistungen und Angebote

Text: einzigartige Sprache, wirkungsvolle Worte und konzeptionelle Basis

Komplexe Gedanken verständlich zusammenfassen, Botschaften zielgerichtet vermitteln, Statements auf den Punkt formulieren, in Headlines und Titeln denken, Konzepte und Strategien beachten, zielgruppentauglich verfassen, Texte leicht lesbar schreiben, Textstrukturen sinnvoll und nützlich aufbauen und gliedern, Zwischenüberschriften verfassen, Formate kanalspezifisch einsetzen und auf keinen Fall den Call-to-Action vergessen!

Nichts und niemand kommt ohne Texte aus. Nicht die analoge Printwelt, und auch nicht der digitale Onlinebereich. Texte haben (nach wie vor und jenseits von KI) einen sehr hohen Stellenwert. Werbetexte und Unternehmenstexte verbinden Ihr Unternehmen mit Ihren Kundinnen und Kunden auf unterschiedliche Weise. Seien Sie für Ihre Kund:innen da!

Sich mit Worten ausdrücken und Wörter schreiben – das kann ich richtig, richtig gut. Und ich verschaffe Ihnen Zuhörer:innen – Texte sollen schließlich Aufmerksamkeit wecken und Botschaften ohne Umwege zu vermitteln. Ich texte einzigartig, punktgenau, werbisch, korrekt, wissenschaftlich, sprachlich, redaktionell, journalistisch, kreativ, individuell auf Marke und Zielgruppe abgestimmt. Für alle Medien, sauber recherchiert und stilsicher formuliert, das passende Wording versteht sich von selbst. So wird aus einseitiger Kommunikation ein Dialog!

Konzept: den Zufall nicht durch den Irrtum ersetzen

Um ein (konkretes) Ziel umzusetzen, brauchen Sie einen klaren Plan, der alle Mittel, Inhalte, Wege, Methoden, Verfahren und Maßnahmen definiert – und in einen Zusammenhang bringt. Ganz schön viel! Dieser rote Faden heißt Konzept, und hier finden Sie und Mitarbeitende alle Details, Grundlagen und Vorgehensweisen des Projekts. Anhand eines Konzepts kennen alle, die am Projekt beteiligt sind, jeden einzelnen Schritt und alle jeweiligen Aufgaben.

Konzeption, Konzeptentwicklung, Kommunikationskonzepte, Konzepttexte, Konzeptionstexterin bedeutet immer: Zuerst Gedanken machen, was erreicht werden soll (und kann), dann die Ziele und den Weg der Kommunikation planen und dann schreiben. Ein Konzept mag wie ein theoretisches Konstrukt erscheinen, ist aber sehr praktisch orientiert, umsetzbar und anwendbar.

Ein Konzept lässt zudem Raum, auch für Erweiterungen; sei es für weitere Sites, Seiten oder andere Medien. Eine fundierte Analyse der Ist-Situation, eine Definition der Soll-Situation, eine schlüssige Strategieentwicklung und kreative Maßnahmen sind Teil eines Konzepts.

Design Thinking, agile Konzepte, flexible Konzepte, medienübergreifende Konzepte, Konzepte für Krisen, Transformationskonzepte und Change-Konzepte – erarbeiten wir Kommunikationskonzepte, entwickeln Konzeptionen und ziehen wir es durch.

Beratung ohne Floskeln: Zeit für Veränderungen und Lust auf Neues

Ein Konzept entwickeln, eine Website konzipieren, eine Kampagne kreieren, ein Blog aufziehen, eine Landingpage strukturieren, eine zu Ihrem Business passende Geschichte, Social-Media-Content erarbeiten, Ideen und Themen finden, richtig gute Texte schreiben, Botschaften, Benefits und USPs erarbeiten, Überschriften, die Neugier wecken, Kopfkino aktivieren, Stärken betonen, das optimale Wording und/oder die beste Unternehmenssprache finden, wissenschaftlich kommunizieren, Interaktion hinkriegen, Werbung texten, Kommunikation als Marketing nutzen, Storytelling, Scrollytelling, treffsicher formulieren, Textaufbau, Texteinstiege, Call-to-Action, Ansprache, der eigene Schreibstil, einladende Kundenansprache, mehr Reaktionen und mehr Dialog nach innen und außen, bildhaften Wendungen, die Neugier wecken, Kundenkommunikation gestalten und texten – als realistische und lösungsorientierte Beraterin bin ich für alles, was mit Worten und Wörtern zu tun hat, für Sie da!

Kommunikationsberatung, Kommunikationskonzeption, Marketingtexte, Textberatung, Text-Consulting und Text-Sparring, Ihr Unternehmen beratend begleiten, zeitweise Ihre externe Kommunikation übernehmen, Schwieriges einfach machen, Kritisches entkräften, Stärken herausstellen – richtig gut kann es nur werden, wenn alles gut!

Gute Konzepte, gute Ideen, gute Kommunikation, gute Texte und das crossmedial und über alle Kommunikationskanäle. Konzeptionelle, redaktionelle, texliche Beratung. Und schon wird es.

Offline-Redaktion & Online-Redaktion: große Zusammenhänge und wichtige Details

Das Auswählen, Redigieren und Verfassen von Beiträgen für unterschiedliche Medien – das machen klassische Redaktion und Online-Redaktion.

So einfach ist das? Fast, denn bis ein redaktionelles Ergebnis entstanden ist, dauert es ein Weilchen und eine Menge Arbeit ist zu erledigen: Konzeption, Ideenfindung, Themen finden und filtern, Recherchen, Texten, Überarbeiten/Redigieren, Textabnahmen/Texte filtern, Schlussredaktion, Veröffentlichung.

Fertig? Nicht ganz, zur Online-Redaktion bzw. Webredaktion kommen noch technische Anforderungen, z. B. Suchmaschinenoptimierung (Seo), HTML/XML, verschiedene CMS, multimediale Produktion, Content Marketing, Social Media, Web-Design, Webtechnologien, Medienrecht und -ethik, Usability etc.

Aber jetzt? Ja, jetzt können wir loslegen!

Wissenschafts­kommunikation: Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Medien und Menschen

Als Wissenschaftler:innen forschen Sie oft jahrelang – und wer erfährt von Ihren Ergebnissen und Bemühungen? Und wo erfahren wir überhaupt von den neuesten Erkenntnissen und was bedeuten sie für uns?

Natürlich muss ich Menschen aus Forschung und Wissenschaft nicht erklären, was Sie machen – aber allen anderen: Wissenschaftliche Erkenntnisse sind für alle Menschen und unser aller Zukunft unmittelbar relevant. Wissenschaftskommunikation vermittelt Forschung, Entwicklungen, Informationen und Ergebnisse für bestimmte Menschen und/oder die breite Öffentlichkeit – und das verständlich, informativ und gerne auch unterhaltsam, witzig und immer korrekt.

Wissenschaft goes Werbung nutzt Techniken, Mittel, Methoden der Werbung, bietet dadurch mehr Möglichkeiten als „konventionelle“ Kommunikation, holt Zielgruppen spannend ab, bleibt länger im Kopf und verbreitet vermeintlich langweiliges/uninteressantes Zeug eindeutig besser.

Klimawandel, Haarchirurgie, Soziologie, Psychologie oder Rührreibschweißen, Architektur, Philologie und Raumfahrt: Komplexe wissenschaftliche Sachverhalte der Allgemeinheit und einem breiten Publikum zugänglich und verständlich machen – Kommunikation erklärt und verdeutlicht.

Lektorat und Werbelektorat: viel mehr als fehlerfreie Texte und Wiki ist keine zuverlässige Quelle

Natürlich ist es immer sinnvoll Ihre Texte lektorieren zu lassen. Ja, wirklich immer. Außer Sie sind ein Kommunikationsprofi, das sind allerdings die wenigsten. Ansonsten können Sie Ihren Wörtern und Worten kaum etwas besseres bieten als eine neutrale, unvoreingenommene, kritische Leserin, die ein Auge fürs Detail hat und Ihnen Stolpersteine und Logikfehler aufzeigt.

Und das mache ich dann: weitaus mehr als Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung überprüfen, nämlich Texte optimieren, in Bezug auf Zielgruppe, Ansprache, Inhalt, Sprache, Stil, Wording, Corporate Language, Medium, Konzept, Botschaft, Verständlichkeit, Argumentation, Struktur, Aufbau, Fakten, kognitives Denken, Logik, sinnlose Phrasen, fließend zu lesen sein, Einheitlichkeit, Typografie, Tonalität, Vollständigkeit.

So oder so kommen Sie kaum an Lektorat, Werbelektorat, Fachlektorat und Wissenschaftslektorat vorbei. Das ist auch besser so – für Sie und alle, die Ihnen zuhören sollen.

Text-Kuration: Neutralität und Nützlichkeit – ohne Menschen zu ersetzen

Texte mit KI und/oder AI zu erstellen – das erscheint verlockend, weil es günstig ist und schnell geht! Ja, die Ergebnisse sind für durchschnittlichen Gebrauch auch mehr oder weniger tauglich. Aber KI-Texten ist derzeit deutlich anzumerken, dass menschliche Intelligenz, Empathie und Emotionen fehlen: Die vermeintliche Kreativität gründet auf Texten von Menschen, Quellen werden erfunden, Formulierungen passen nicht, Recherchen sind lückenhaft, Strukturierungen erscheinen willkürlich, Grammatikfehler und falsche Endungen sind alltäglich, der Tiefgang fehlt – KI bringt viele Mankos mit.

Und eine Erkenntnis: Technik und Infrastruktur ersetzen Humankapital nicht und können höchstens bei Vorarbeiten und Vorsortieren helfen. Tests zeigen, ohne menschliche Unterstützung fehlt Texten der sprachliche Feinschliff und die persönliche, emotionale Note. Und die Qualität leidet: KI haut alles raus – ob langweilig, durchschnittlich oder treffend. Erfahrung und Expertise, um daraus eine umsetzbare Idee, einen nützlichen Text, eine verlockende Headline zu machen? Fehlanzeige, je spezifischer die Aufgabe, desto eher und grandioser scheitert KI.

AI und KI können vieles, aber nicht kuratieren. Strategisch prüfen, kreativ optimieren, sprachlich aufpolieren, exzellente Texte – das kann der Mensch – und somit die Text-Kuration. Außer Ihnen reicht Durchschnitt.

50+-Texte: von der Zielgruppe für die Zielgruppe

Das Bild von Menschen ab 40, 50 oder 60 Jahren variiert zwischen Rentner:innen, Senior:innen, fern jeglicher Realität, scheintot, unsichtbar und gehörig optimierungsbedürftig – jedenfalls für viel zu viele Unternehmen und Agenturen.

In unserer Gesellschaft dürfen wir alles sein, außer alt – hallo, geht es noch? Als ob Menschen Lebensgeister, Existenzberechtigung, Wünsche, Bedürfnisse und ihr komplettes Dasein ab einem bestimmten Alter aushauchen, den Anschluss verlieren, sich allem verweigern, dahinsiechen und auf das Ende warten.
Überraschung, die Demographie zeigt ganz andere Zahlen: Jenseits der 30, spätestens ab 40 finden Sie aktive, gebildete, mobile Generationen, die über Kaufkraft verfügen und einen sehr hohen Anteil der Vermögen besitzen.

Im Jahr 2030 werden an die 50 % der Bevölkerung über 50 Jahre alt sein. Ziemlich blöd und cringe diese Zielgruppe zu vernachlässigen – und sie sprachlich nicht abzuholen.

Ruhrdeutsch: Hömma, wir ham kein Dialekt.

Im Ruhrgebiet essen wir täglich morgens, mittags und abends Currywurst, sind viel zu direkt und offenherzig, alles ist voller Kohlehalden, überall Schmutz und Dreck, Grün ist Mangelware, Autofahren eine Zumutung, unsere Grammatik zum Heulen und unsere einzige Freizeitbeschäftigung ist Bier saufen und Fußball.

Die üblichen Vorurteile mögen hier und da zutreffen, doch mit rund 5,1 Millionen Einwohner:innen auf einer Fläche von 4.439 Quadratkilometern – meinen Sie wirklich, wir sind alle gleich? Dann gehen Ihnen enorm viele Kundinnen und Kunden flöten! Sprechen Sie diese einfach gezielt an! Inklusive Heimatgefühl.

Enthelvetisierung: Deutschschweizer-­Deutsche Redaktion

Werte Menschen in der Deutschschweiz, vielleicht ist Ihnen nicht ganz klar, dass wir im großen Kanton Sie mündlich und schriftlich (und manchmal auch inhaltlich) nur bedingt und oft auch falsch verstehen:

Grammatik, Orthographie, Wörter, Wortwahl, Satzbau, Redensarten, Phrasen, Umgangsformen, Kultur, Mentalität und viele Helvetismen, derer Sie sich manchmal gar nicht bewusst sind – das alles unterscheidet sich gravierend zwischen der Deutschschweiz und Deutschland.

Schriftdeutsch, Hochdeutsch, Standarddeutsch – alles für Sie eine Fremdsprache zwischen ungewohnt und befremdlich? Wissen Sie was – das ist mein Schoggijob! Ich enthelvetisiere Ihre Texte, überarbeite Ihre Worte, bringe Ihre Botschaft angemessen rüber – und Ihnen deutsche Kund:innen.


Alles. Aber nie egal.

Kommunikation verzeiht keine verbale Quälereien und kein inhaltsleeres Marketinggeschwafel. Kommunikation muss persönlich, authentisch und jenseits von Schönwetter-Meldungen und Selbstdarstellungsphrasen sein.

Holen Sie Menschen über Ansprache, Emotionen, Vertrauen ab. Erstellen, kultivieren und pflegen Sie Vertrauenskommunikation und interessante, nützliche Inhalte und Angebote, die es wert sind, gelesen und verbreitet zu werden.
Jetzt Text!