Fragen?

Antworten!

Kosten, Konditionen, Preise und Honorare

Preise werden nach Zeit und Aufwand kalkuliert; dementsprechend rechne ich nach Stunden, Tagen, Wochen etc., zum Pauschalpreis bzw. Projektpreis und manchmal auch zum Seitenpreis ab.

Der Stundensatz beginnt bei 90,00 Euro netto, der Tagessatz bei 700,00 Euro, eine Wochenpauschale liegt bei 3.400,00 Euro; Monats- und Projektsätze nach Absprache. Alle Preise verstehen sich zuzüglich 7 bzw. 19 % Umsatzsteuer.

Eine Abrechnung erfolgt pro angefangene halbe Stunde bzw. pro angefangene Normseite und wird auf eine Stunde bzw. eine Normseite aufgerundet.

Ein Express-/Eilzuschlag für kurzfristige Leistungen und/oder Arbeiten am Wochenende/Feiertag/über Nacht beträgt 50 % Aufschlag des Auftragswertes für eine kurzfristige Ausführung, 100 % Aufschlag des Auftragswertes für Wochenend-, Nacht- und Feiertagsarbeit und 10–20 % Aufschlag des Auftragswertes für Handlingkosten, z. B. Material, Vermittlung etc.

Ein Preis ergibt sich aus dem Aufwand, der Textlänge, dem Kommunikationsziel und dem Medium. Kurze Text zu erstellen geht nicht schneller und ist daher nicht günstiger; im Gegenteil, es ist sehr viel schwieriger und dauert fast immer länger. Das gilt insbesondere für Überschriften, Slogans, Claims etc. Meine Hauptarbeit besteht aus Analysen, Recherchen, Ideenfindung, Konzeption, Strategien etc. und erst danach aus Texterei. Wortpreise, eine Abrechnung nach Zeichen, Wörtern oder Zeilen werden diesem Abrechnungsansatz nicht gerecht und daher nicht angeboten.

Die vielfältige Auswahl meiner Referenzen sollte ausreichen, um einen Überblick über meine Fähigkeiten und bisherigen Arbeiten zu geben. Kostenlose Probetexte, kostenlose Texte, Konzepte, Beratungen und sonstige Arbeiten gehören nicht zum Angebot. Jegliche Arbeiten bedeuten den gleichen Aufwand wie jede andere, daher werden alle Arbeiten in Rechnung gestellt. (Außer ich möchte etwas freiwillig und kostenlos unterstützen.)

Bei langfristigen, längerfristigen und größeren Projekten sowie Langzeitkunden verringern sich die Zeit der Einarbeitung, der Recherchen, des Briefings etc., daraus ergibt sich quasi ein Rabatt bzw. Preisnachlass bzw. geringer Aufwand bzw. geringe Kosten.

Ab einem Auftragswert von 1.000,00 Euro brutto erwarte ich eine Anzahlung in Höhe von 30 % bis 50 % und biete Abschlagszahlungen an. Dies gilt insbesondere für Neukund:innen und Kund:innen außerhalb der EU. Natürlich können Sie gerne auch den kompletten Preis vorab entrichten.

Meine Preise orientieren sich an den Angaben des Texterclubs und den üblichen und gängigen.

Unverbindliche Preisbeispiele

Flyer DIN lang, 2-seitig: ab 500,00 bis 2.000,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Website-Texte: pro Seite 180,00 bis 500,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Slogan/Claim: 1 bis 2 Tagessätze, d. h. ab 720,00 bis 1.560,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Texterstellung einer Normseite: ab 180,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Werbelektorat/Fachlektorat: ab 6,60 bis 14,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer pro Normseite

Blogpost(s)/Artikel: ab 180,00 Euro pro Post bzw. Artikel (Umfang eine Normseite), durchschnittlich 350,00 bis 400,00 Euro pro Post bzw. Artikel zuzüglich Umsatzsteuer

PR-Artikel: ab 300,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Fachartikel: ab 220,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer pro Artikel

Imagebroschüre 5 Seiten: ab 1.220,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Imagebroschüre 10 Seiten: ab 2.440,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Imagebroschüre 20 Seiten: ab 4.900,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer

Texte/Content kuratieren: ab 90,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer pro Stunde

Textanalyse: ab 90,00 Euro zuzüglich Umsatzsteuer pro Stunde

Kalkulation und Dauer

Inklusive Briefing, Recherchen, Kommunikation, Texterstellung etc. dauert es ca. 10 bis 12 Arbeits- bzw. Werktage, um eine Website mit 10 Seiten mit bis zu 1.000 Wörtern pro Seite zu erstellen. Daraus ergibt sich eine Arbeitszeit von 60 bis 80 Stunden, was wiederum einen Betrag zwischen 5.400,00 und 7.200,00 zuzüglich Umsatzsteuer ergibt – allein für die Textarbeit. Und es folgen Korrekturlauf, Überarbeitungen etc.

Texte zu lektorieren, zu redigieren, zu optimieren kann, je nachdem wie der bestehende Text aussieht, ebenso lange dauern wie die Erstellung neuer Texte. Das gilt auch für KI-Texte, das Kuratieren kann, je nachdem wie Texte beschaffen sind und welche Vorgaben Sie machen, zeitaufwendig sein.

Genaue Preise, die Dauer und insbesondere auf Projekte und Unternehmen bezogene Leistungen ergeben sich aus der Textlänge, dem Aufwand für Recherchen, den Anforderungen, des Briefings, des Konzeptes, der Korrekturläufe etc.

Oder wie Theodor Fontane einmal sagte: „Dreiviertel meiner literarischen Zeit ist überhaupt Korrigieren und Feilen gewesen.“

Langzeit- und Projektarbeit

Regelmäßige Zusammenarbeit und/oder langfristige, längerfristige und größere Projekte sowie Langzeitkund:innen sind jederzeit möglich. Nebenbei verringern sich dabei Einarbeitungszeit, Recherchen, Konzeption etc. und individuelle Preise können vereinbart werden.

Leistungen

Alle Leistungen können Sie sich als individuelles Paket zusammenstellen oder einzeln buchen.

Kostenloses Erstgespräch

Das Erstgespräch ist kostenlos. Alles weitere wird in Rechnung gestellt. Dazu gehören auch E-Mails, Telefonate, Online-Sitzungen etc., kurz: Alles, was nicht im Vorfeld abgesprochen wird und nicht zum Angebot gehört.

Auftragserteilung

Eine Auftragserteilung findet schriftlich, bevorzugt per E-Mail statt. Ein telefonisch, persönlich oder online erteilter Auftrag bedarf der schriftlichen Formulierung und Bestätigung von meiner Seite. Ausnahmen sind Langzeitkund:innen, für die ich auch auf Zuruf tätig werde.

Ich beginne erst zu arbeiten, wenn ich sämtliche Informationen, d. h. Unterlagen, Briefing etc. vorliegen habe.

Persönlich, hybrid oder/und remote

Persönliche Treffen, Gespräche mit Ihren Kund.innen, Auftragsbesprechungen, Arbeiten vor Ort etc. sind wunderbar und hilfreich, aber von meiner Seite aus nicht immer notwendig. Gerne nutze ich Remote-Treffen und wir besprechen alles via Skype, Zoom etc. Ich biete alle Formen der Zusammenarbeit an und weise daraufhin, dass Ihnen Kosten (z. B. Anreise, Zeitaufwand, Übernachtung usw.) entstehen können, die ich in Rechnung stelle. Oft genügt die Kommunikation per Mail und/oder Telefon.

Korrekturläufe und Änderungen

Sie erhalten von mir stets einen Entwurf, der nach Ihrer Freigabe kostenlos Korrektur gelesen wird. Bitte überprüfen Sie, ob alle Angaben korrekt sind und Ihnen der Text gefällt. Ein Korrekturlauf ist in jedem Auftrag beinhaltet und kostet Sie nichts.

Sie haben 14 Tage Zeit, um mir eine Rückmeldung zu geben. Nach Ablauf dieser Zeit gilt der Auftrag als angenommen und erledigt und wird in Rechnung gestellt. Ausnahmen können vereinbart werden.

Fast immer, also in 99,9 % aller Fälle sind keine oder geringfügige Korrekturen bzw. Änderungen erforderlich. Dennoch ist alles möglich und ich bin jederzeit bereit, alles zu tun, damit Sie zufrieden sind. Wichtig: Reden Sie bitte mit mir!

Formate und Formatierungen

Die meisten Textverarbeitungsprogramme scheinen untereinander kompatibel zu sein, die Realität sieht anders aus. Das zeigt sich, sobald Änderungen, Streichungen, Einfügungen vorgenommen oder verfolgt, Kommentare eingefügt und unterschiedliche Formatierungen genutzt werden. Diese verschwinden manchmal komplett, erscheinen zuweilen gar nicht oder werden völlig durcheinander angezeigt. Dieses Problem tritt selten auf, aber es kommt selbst bei gleichen Programm-Versionen vor.

Je mehr Formatierungen, Korrekturen, Anmerkungen usw. vorhanden sind, desto mehr kann schiefgehen, daher ist die bevorzugte Lösung ganz klar ein PDF. Online-Texte können auch direkt in einem CMS (WordPress, Typo3, Contao etc.) lektoriert und/oder geändert werden.

Falls Sie Dateien bearbeitet haben möchten, stimmen wir vorab die Dateiformate ab.

Ausgedruckte Dateien und sonstige Papierformate bearbeite ich nicht.

Aufträge aus der Deutschschweiz (und allen anderen Ländern außerhalb der EU)

Die Schweiz ist nicht in der EU, und trotz Lugano-Übereinkommen ist es für deutsche Menschen mit viel Aufwand verbunden, offene Rechnungen in der Schweiz einzutreiben. Lediglich von einem Schweizer Zivilgericht rechtskräftig festgestellte Urteile können vollstreckt werden. Dazu benötige ich einen Zustellungsbevollmächtigten oder eine Zustellungsbevollmächtigte in der Schweiz, der oder die das deutsche Urteil vorlegt sowie eine Bescheinigung, und am besten noch eine Anwältin oder einen Anwalt, da Schweizer Gerichte sich mit ausländischen Urkunden etc. nicht unbedingt auskennen. Es fallen Gerichtsgebühren, Anwaltsgebühren etc. an, die in der Schweiz erheblich höher als in Deutschland sind und über die Zahlungsfähigkeit weiß ich auch nichts; dazu müsste ich das zuständige, kantonale Betreibungsamt bemühen.

Um es kurz zu machen: Kundinnen und Kunden aus der Deutschschweiz überweisen vor Auftragsbeginn bitte eine Anzahlung in Höhe von 50 bis 75 % des vereinbarten Preises. Gerne können Sie auch optional 100 % vorab überweisen.

Urheberrecht und Nutzungsrecht

Von mir erstellte Texte und Konzepte fallen unter das Urheberrechtsgesetz (UrhG), sind künstlerische Werke und urheberrechtlich geschützt, d. h. sie gehören mir und dürfen nicht anderweitig als vereinbart und/oder mit mir abgesprochen genutzt, veröffentlicht, vervielfältigt, verbreitet, gedruckt, gepostet, vorgelesen, verändert etc. werden. Es gilt mein alleiniges Verwertungsrecht. Auch überarbeitete, redigierte, lektorierte und übersetzte Texte können dem Urheberrecht unterliegen.

Das Gesetz sieht folgende Rechte und folgenden Schutz für Urheber:innen vor:

Veröffentlichung, Anerkennung der Urheberschaft, Entstellung/Veränderung des Werkes, Vervielfältigung, Ausstellung, Vortrag, Aufführung und Vorführung, öffentliche Zugänglichmachung, Wiedergabe durch Bild- oder Tonträger

Alle Honorare beinhalten ein einfaches Nutzungsrecht, das mit der Vergütung der urheberrechtlichen Leistungen für die beauftragte Verwendung übertragen wird. Weitere Nutzungen bedürfen der Absprache. Bis zur vollständigen Zahlung aller Texte verbleibt das alleinige Nutzungsrecht bei mir.

Ich behalte mir vor, von mir erstellte Leistungen als Referenz zu nutzen. Sollten Sie das nicht möchten, teilen Sie mir es bitte mit.

Die Urheberschaft kann nicht verkauft werden, sondern lediglich durch unterschiedliche Nutzungsrechte, Werkverträge, Arbeitsverträge geregelt werden. Zudem muss mein Name im Zusammenhang mit meinen Texten als Urheberin genannt werden.

Nutzungsrechte können uneingeschränkt/ausschließlich, örtlich/räumlich, zeitlich und inhaltlich eingeschränkt werden. Eine örtliche/räumliche Einschränkung gilt für unterschiedliche Länder, eine zeitliche für einen bestimmten Zeitraum und eine inhaltliche für unterschiedliche Nutzungsarten. Inhaltlich bedeutet zum Beispiel, dass Texte, die für eine Website verfasst wurden, nicht ungefragt und unvergütet für einen Flyer verwendet werden dürfen.

Folgende Faktoren kommen zur Anwendung und setzen sich aus Preis/Honorar mit dem jeweiligen Faktor zusammen:

Uneingeschränktes bzw. ausschließliches Nutzungsrecht:
Honorar + Faktor 1,0 = Honorar + 100 % zusätzliche Vergütung

Örtlich bzw. räumliches Nutzungsrecht
europaweite Nutzung x 1,0
weltweite Nutzung x 2,0

Zeitliches Nutzungsrecht
1 Jahr x 0,2
5 Jahre x 0,3
10 Jahre x 0,7
unbegrenzt x 2,0

Inhaltliches Nutzungsrecht
pro Zweck x 0,2
ausschließlich bzw. nicht zweckgebunden x 1,0
ohne Weitergabe an Dritte x 0,7 bis 1,8
mit Weitergabe an Dritte x 1,1 bis 2,0

Ablauf

Kund:innen und Auftraggeber:innen erhalten zunächst einen Textentwurf, der als solcher gekennzeichnet ist. Er beinhaltet einen kostenlosen Korrekturlauf und die Option auf Änderungen, Ergänzungen, Streichungen, Korrekturen etc. Weitere Änderungen, Ergänzungen, Streichungen, Korrekturen etc. werden, sofern nicht bei Auftragsvergabe abgesprochen, in Rechnung gestellt.

Normseite

Eine Normseite umfasst 1.500 Zeichen (ca. zwischen 270 und 330 Wörter) einschließlich Leerzeichen, Beschriftungen etc. Angefangene Seiten gelten als ganze Seiten und werden als solche abgerechnet. Ausnahmen bestätigen die Regel und Ihre Vorgaben können problemlos meine sein.

Fehler bzw. Fehlerfreiheit

Jeder übersehene Fehler ist einer zu viel. Fehler können dennoch selbst bei einem sehr, sehr sorgfältigem Vorgehen vorkommen. Eine hundertprozentige Fehlerfreiheit kann nicht garantiert werden.

Eine kulanzbedingte Haftung gilt maximal bis zur Höhe des Auftragswertes.

Termine

Manchmal bin langfristig ausgebucht, manchmal habe ich ein paar Tage frei und manchmal habe ich spontan Zeit für Ihren Auftrag! Fragen lohnt sich also immer!

Bitte setzen Sie sich so bald wie möglich mit mir in Verbindung, um den nächsten freien Termin zu reservieren.

Wenn Sie Leistungen zu einem bestimmten Termin möchten, sprechen Sie mit bitte frühzeitig an und ich reserviere Ihnen den gewünschten Zeitraum. Reservierte Zeiträume sind kostenpflichtig, wenn sie nicht genutzt werden.

Ich kann erst anfangen, sobald alle notwendigen Informationen bzw. das Briefing bei mir angekommen sind. Dies gilt auch, wenn Sie exklusiv meine volle Aufmerksamkeit für ein spezielles Projekt oder einen bestimmten Zeitraum möchten.

Ich bin es gewohnt selbstständig zu arbeiten und bringe zum gewünschten Termin Ergebnisse.

Design und Text sollten zueinander passen. Das bedeutet, Texte so zu gestalten, dass sie zum Design passen und umgekehrt. Um Projekte (und Termine) nicht zu verzögern und (beiderseitig) Vorschläge machen zu können und einzubinden, ist eine frühzeitige Kontaktaufnahme sinnvoll. Natürlich kann ich Texte an ein Design/Layout anpassen und Texte vor dem Designprozess erstellen.

Briefing

Agenturen und Menschen, die mehr oder weniger oft mit Freelancern zusammenarbeiten, kennen ein Briefing und liefern alle notwendigen Informationen meist von selbst.

Für alle anderen – Sinn und Zweck eines Briefings: Im Briefing finden sich alle wichtigen Informationen zu Unternehmen/Marke/Produkt/Dienstleistung, Zielgruppe, Markensprache/Wording/Tonalität/Formulierungen, Unternehmenswerten, Alleinstellungsmerkmale (USP), Konkurrenz, was die Texte bewirken sollen (Verkaufsabschluss, Markenbindung stärken, informieren, unterhalten, auffordern etc.), ob ein Layout oder eine Website/Medium besteht, den Umfang der Texte …

Je ausführlicher die Informationen sind, desto einfacher ist es für mich, mich in Sie und Ihre Kund:innen einzufühlen – und zu texten. Das Briefing hilft, Zeit und Kosten zu sparen, da weniger Überarbeitungen, Rückfragen etc. notwendig sind.

Sie haben die Wahl, ob Sie meine Fragen schriftlich erhalten möchten oder wir ein Briefing persönlich, telefonisch oder via Online-Meeting (und kostenpflichtig) erstellen, beides geht.

SEO/Suchmaschinen­optimierung

Ich kann, kenne und nutze Suchmaschinenoptimierung, Flesch, WDF*IDF, Meta-Tags und arbeite gerne mit Seo-Agenturen. Ich weiß ebenfalls, dass Onlinetexte anders als Texte im Printbereich funktionieren, eine Keywordüberladung nichts bringt, gute und relevante Inhalte belohnt werden. Ich lese Ihre Quelltexte, weil ich html und xml beherrsche und verstehe. Seit 2007 beschäftige ich mich professionell mit Suchmaschinenoptimierung.

Eine schlechte Website, unbeholfene Grafiken/Fotos und miese Texte helfen nicht, um ein gutes Ranking zu erreichen. Ich bin nicht bereit, schlecht lesbare und schwer verständliche Texte zu verfassen, um Suchmaschinen dienlich zu sein. Ich bin überzeugt, richtig gute Texte sind immer seo-freundlich und dazu verständlich und angenehm zu lesen.

Eine Suchmaschine ist nur so gut wie die Menschen, die sich nutzen und programmieren. Ich nutze Suchmaschinen in erster Linie für Recherchen. Das ist nicht immer einfach, denn Suchmaschinen gehören Unternehmen, die durch Werbung, in welcher Form auch immer, Geld verdienen möchten und dementsprechend ihre Ergebnisse auflisten und präsentieren; kurz: Wer zahlt oder möglicherweise zahlen wird und viele Zugriffe hat oder haben wird, taucht weit vorne auf – eine Aussage über Nutzen, Qualität etc. bedeutet es nicht. Suchmaschinenergebnisse sagen wenig über den wirklichen Nutzen aus.

Darf ich fragen, wie oft Sie aufgrund eines Suchmaschinenergebnisses auf Websiten landen, die Ihnen nicht das bieten, was Sie eigentlich suchen und die Sie nach 3 Sekunden wieder verlassen? Eben.

KI und/oder AI (ChatGPT etc.)

Keine Frage, künstliche Intelligenz kann eine Bereicherung sein, unser Leben einfacher machen. Aus vorhandenen Infos bauen sie erstaunliche Ergebnisse zusammen. Aber sie sind nur so gut wie die Menschen, die sie programmieren und nutzen. Solange sie lediglich auf Anfrage loslegen und das, was Menschen (wie ich) geschrieben haben, nutzen, ist es fraglich, ob sie menschliche Fähigkeiten haben oder nur imitieren. Auswendiglernen lässt nicht auf Intelligenz und Autonomie schließen. Mankos sind Kontext, Konzept, Humor, Ironie, Sarkasmus, Emotionen, Logik, Recherchen, Quellen etc. und nicht zuletzt die Beachtung von Datenschutz und Urheberrecht. Derzeit sieht es nicht so aus, als seien solche Tools, Apps und Gadgets etc. in der Lage, Menschen und besonders schreibende Menschen zu ersetzen, ergo lasse ich die Finger davon – und sehe darin kein Konkurrenz. KI kann lediglich einen Teil meiner Arbeit übernehmen. Gerne kuratiere ich KI-Texte/AI-Texte und KI-Content/AI-Content.

Automatische Rechtschreib­­korrekturen bzw. Rechtschreib­programme

KI und Rechtschreibprogramme reduzieren gewisse Fehler, erfassen aber nicht die Komplexität unserer Sprache. Konzept, Fachbegriffe, Zusammenhänge, Bezüge und Aussagen werden nicht im Zusammenhang/Kontext gelesen. Für anspruchsvollere Texte sind sie nicht schlicht nicht ausreichend und gut genug.

KSK (Künstler-Sozial-Kasse)

Die obligatorische KSK-Abgabe unterliegt Ihrer Verantwortung. Informieren können Sie sich auf der Website der KSK.

Testimonials

Ich veröffentliche keine Testimonials. Weil ich weiß, wie sie zustande kommen: Zu oft erhalte ich Anfragen, ob ich nicht Testimonials, Bewertungen etc. schreiben möchte. Und zu oft lese ich „Empfehlungen von Freund:innen, Familienmitgliedern usw.“, die nie zusammen gearbeitet haben, und Testimonials, die durchweg positiv erscheinen, ergo in ihrer Aussagekraft zuweilen fragwürdig sind. Seit Mai 2022 ist es zudem gesetzlich verboten, gefälschte Bewertungen Empfehlungen von Verbraucher:innen/Kund:innen zu beauftragen und zu übermitteln bzw. online zu stellen – und damit zu werben. Weiterhin müssen Unternehmen klarmachen, ob veröffentlichte Daten von echten Kund:innen stammen und wie dies sichergestellt wird. Ein weiterer guter Grund sind Ordnungsgelder bis zu 250.000 Euro oder Ordnungshaft. Wären meine Leistungen und ich nicht empfehlenswert, würde ich nicht über eine ellenlange Kund:innenliste verfügen und hätte sehr viele Kund:innen, die oft seit Jahrzehnten mit mir zusammenarbeiten. Ich finde, das ist eine Aussage, die nicht geschönt werden kann und muss. Alles andere ist Talmi.

Empfehlungen

Richtig gerne empfehle ich Marcel Ströter: Kommunikationsdesigner mit Schwerpunkt UX/UI und Motion Design, der weit mehr als Websites und Social Media macht. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit für MehrAlles – gerne wieder!


Alles. Aber nie egal.

Worte schaffen Vertrauen, Beziehungen und Bindungen.
Worte sind von Menschen und für Menschen.
Mit einem Auge auf Suchmaschinen.

Eine professionelle Texterin kann:
Wirksame Texte schreiben,
die Menschen ansprechen
und zu Umsatz führen.
Reden wir über Ihre Wünsche und Ziele!